Auch im Schuljahr 2024/25 bieten witelo und das Schülerforschungszentrum Jena wieder viele stadtoffene Arbeitsgemeinschaften und Angebote an. Ab dem 14.08.2024 startet die AG Schülerforschungszentrum: „Gemeinsam zur First Lego© League“. Immer donnerstags in der Schulzeit von 15:00-17:00 Uhr können Schüler:innen der 5.-10. Klasse in den Räumen von dotSource SE gemeinsam an spannenden Legomodellen tüfteln und sich auf den Regionalwettbewerb vorbereiten. Ab dem 14.08.2024 immer mittwochs von 15:30-16:30 Uhr haben Viertklässler:innen die Möglichkeit, in der stadtoffenen Arbeitsgemeinschaft witelo „Programmieren mit dem kleinen Hamster“ im Carl-Zeiss-Gymnasium die ersten Schritte im Programmieren zu wagen. Auch die Forscherwerkstatt des SFZ Jena immer donnerstags von 14:30-17:00 Uhr in der Löbstedter Straße 67, 07749 Jena, ist mit neuem Titel „Schülerforschungszentrum: Dein Projekt“ und alter Vorgehensweise zurück. Ab dem 15.08.2024 können hier Teilnehmer:innen eigene Forschungsfragen bearbeiten und Unterstützung bei Projektarbeiten und in der Vorbereitung auf MINT-Wettbewerbe erhalten. Auch am Carl-Zeiss-Gymnasium finden ab dem 14.08.2024 immer mittwochs zwei Angebote statt. In „Schülerforschungszentrum: Physik & Technik“ ab 14:30 Uhr können Schüler:innen ab der 7. Klasse experimentieren, sich in den Bereichen Physik, Astronomie und Technik ausprobieren oder an Wettbewerbsaufgaben knobeln. „Schülerforschungszentrum: Experimentieren“ mittwochs von 15:00-16:00 Uhr richtet sich an Schüler:innen der Klassen 4-6, die gerne experimentieren und erste eigene Forschungsprojekte starten möchten. Den Abschluss bildet die Entdeckerzeit in der Ernst-Abbe-Bücherei, die ebenfalls ab dem 14.08.2024 startet. Immer mittwochs von 16:00-17:30 Uhr werden die witelo-Boxen ausgepackt und alle ohne vorige Anmeldung eingeladen, mit uns zu experimentieren. Neben den stadtoffenen Formaten bieten witelo und das SFZ Jena an vielen Jenaer Schulen wöchentliche Arbeitsgemeinschaften an, um Kindern und Jugendlichen vor Ort spannende MINT-Themen zu vermitteln, beispielsweise an der Heineschule, Rautalschule, Lobdeburgschule, Christliches Gymnasium Jena, Südschule, FG Leonardo und Otto-Schott-Gymnasium. Weitere Informationen bei Dr. Christina Walther, c.walther@witelo.de,  03641-889 941.

In den Sommerferien habt ihr wieder die Möglichkeit, an unserer Ferienwoche teilzunehmen.

Jeden Tag landet Müll in unserer Landschaft. Doch was passiert eigentlich damit? Reicht es, wenn Gras drüber wächst? Wir begeben uns auf Spurensuche und schauen, was uns Menschen vor 10, 50 oder 100 Jahren „hinterlassen“ haben. Außerdem könnt ihr mit verschiedenen Materialien experimentieren und Kunststoffe herstellen, die hoffentlich keine 100 Jahre halten.

Für Essensversorgung und Pausenbetreuung durch den Imaginata e.V. wird eine Teilnahmegebühr von 36 € erhoben. Diese ist am ersten Kurstag in bar zu zahlen.

Wir treffen uns vom 29.07.-31.07.2024 täglich von 09:00 bis 16:00 Uhr in unserer Forscherwerkstatt (Löbstedter Straße 67, 07749 Jena).

Anmeldung hier: witelo – wissenschaftlich-technische Lernorte in Jena

witelo ist Netzwerk der wi.ssenschaftlich-te.chnischen L.ern.o.rte in Jena. Ziel ist die Kooperation von Schulen, Unternehmen und außerschulischen Lernorten zur Förderung der mathematischen, naturwissenschaftlichen, technischen und Informatikbildung (MINT). Der Trägerverein witelo e.V. betreibt die Internetplattform www.witelo.de, auf der die derzeit ca. 70 Netzwerkpartner ihre Projekte zur wissenschaftlichen und technischen Bildung präsentieren.

Als Projektträger des Schülerforschungszentrums Jena bieten wir Projekttage und Ferienworkshops sowie wöchentliche Arbeitsgemeinschaften und Forscherclubs für Kinder und Jugendliche an. Mit kontinuierlichen MINT-Bildungs-Angeboten möchten wir das Interesse an Naturwissenschaft und Technik fördern und interessierten Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich vertiefend mit Themen aus Mathematik und Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu beschäftigen.

Ab sofort suchen wir dich als

Büroassistenz auf 520 €-Basis

Deine Aufgaben:

Das bringst du mit:

Wir bieten dir:

Bewerbungen bitte als PDF an Dr. Christina Walther, c.walther@witelo.de.

Achtung! Am 29. Februar 2024 bleibt die Forscherwerkstatt geschlossen. An diesem Tag findet der Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ statt.

Bei der öffentlichen Projektpräsentation von 14:00 bis 15:30 Uhr in der Aula der Ernst-Abbe-Hochschule werden auch die Projekte des SFZ Jena vorgestellt.

Wir treten ein für ein weltoffenes und vielfältiges Thüringen, in dem alle Kinder die gleichen
Bildungschancen haben!

Macht mit und setzt ein Zeichen!

https://youtube.com/watch?v=5eF8RTCDBxc

Der witelo-Newsletter informiert vierteljährlich über neue Partner und Projekte.

Anmeldung zum Newsletter.

Liebe witelo-Partner,

das Jahr 2024 hat gerade erst begonnen und wir haben schon viel zu berichten. Aber zu allererst möchten wir Ihnen allen ein gutes Neues Jahr wünschen. Wir jedenfalls sind wieder voller MINT-Energie und freuen uns auf viele spannende Projekte: Im März findet in Jena nicht nur der Tag der Physik, sondern auch der 114. MNU-Bundeskongress statt, an dessen Vorbereitung wir seit zwei Jahren mitwirken. Die Anhängerwerkstatt, die h2well-Ausstellung und die Bildungsmaterialien „Balance of the Microverse“ sind neue Bausteine in der Jenaer MINT-Bildungslandschaft. Mit der frei zugänglichen MINT-Campus-Lernplattform wurde ein wichtiger Meilenstein in der bundesweiten MINT-Bildung gesetzt. Witelo hat eine neue Mitarbeiterin. Wir haben großzügige Spenden bekommen und eine neue Box im Ausleihsystem. Unser 27. “mach-bar!“-Tag findet noch im Januar statt. Mehr dazu und zu weiteren interessanten Studien und Projekten finden Sie in diesem Newsletter.

MNU-Kongress im März in Jena

Wasserstoff – Energiespeicher der Zukunft?

Forschung trifft Schule- Lehrkräftefortbildung in Darmstadt

Tag der Physik

Schrauben statt daddeln – Anhängerwerkstatt für Schulen in Jena und Umgebung

Balance of the Microverse – Forschungscluster der FSU Jena

MINT-Campus Lernplattform gestartet

Forschungsprojekt CitSciID – Lernen durch (Mit)forschen

Joachim Herz Stiftung unterstützt mit Stipendienprogramm

27. „mach-bar!“-Tag an der Galileo Schule Jena

Winterferienworkshop Programmieren mit Lego Spike

Offene Forscherwerkstatt in den Winterferien

Umfrage zur Akzeptanz von Insekten in Lebensmitteln

SOMAG AG unterstützt witelo mit großzügiger Sachspende

Neue Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit

Neue Ausleih-Box zum Klimawandel

Wie viel wiegt ein Würfel

In eigener Sache

MNU-Kongress im März in Jena

Vom 24.03. bis 28.03.2024 findet der 114. MNU-Bundeskongress im Volkshaus in Jena statt. Nachdem dieser hier zuletzt im Jahr 1905 stattfand, gibt es nun 119 Jahre später wieder ein Treffen in Jena, zu dem Lehrkräfte der MINT-Fächer eingeladen sind. Auf die Teilnehmenden wartet ein abwechslungsreiches Programm mit ca. 100 Vorträgen, 90 Workshops, Exkursionen sowie einer umfangreichen Ausstellung. Höhepunkte des Programms werden die Verleihung der Preise für besondere MINT-Unterrichtsideen und die Plenarvorträge sein. Die Anmeldung ist ab dem 15.01.2024 möglich. Für Thüringer Lehrerinnen und Lehrer ist bei Anmeldung über das Schulportal des ThILLM eine kostenfreie Teilnahme möglich. Weitere Infos unter: Anmeldung (mnu.de)

Wasserstoff – Energiespeicher der Zukunft?

Im Rahmen des Projekts h2well-compact ist an der Imaginata Jena in den letzten zwei Jahren eine Pop-Up Ausstellung zum Thema Wasserstoff entstanden. Die ausgestellten Exponate laden schon Kinder zum spielerischen Erkunden der Themen Energie und Wasserstoff ein, bieten aber auch Erwachsenen einen detaillierten Überblick darüber, welche Rolle Wasserstoff in Zukunft für eine CO2-neutrale Wirtschaft spielen kann. In der Zeit vom 13.01. – 28.01.2024 findet im StadtLab, Löbderstraße 6, 07743 Jena eine Ausstellung für die Öffentlichkeit statt. Die Ausstellung kann täglich von 10-13 Uhr und 14-18 Uhr besucht werden. Die feierliche Eröffnung ist am 12.01.2024 um 16:00 Uhr. Weitere Infos unter: Imaginata Jena – ein Experimentarium

Forschung trifft Schule- Lehrkräftefortbildung in Darmstadt

Vom 14. bis 16.02.2024 findet eine Fortbildung zur Elementarteilchenphysik in Zusammenarbeit mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung statt. Die Fortbildung richtet sich an alle Lehrkräfte, die Teilchenphysik im Unterricht behandeln wollen und wenig Vorkenntnisse haben oder ihr Wissen auffrischen möchten. Die Veranstaltung leistet eine umfassende Einführung in das Theoriegebäude der Teilchenphysik und führt das Standardmodell als Theorie von Ladungen und Wechselwirkungen ein. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Anknüpfungsmöglichkeiten an die Lehrpläne und didaktischen Herausforderungen. Weitere Bestandteile der Fortbildung sind Forschungsmethoden der Teilchenphysik sowie Grundlagen der Astroteilchenphysik. Die Teilnahme ist dank der Förderung durch die Dr. Hans Riegel-Stiftung kostenlos. Weitere Infos unter https://indico.cern.ch/e/Darmstadt2024 . Die Anmeldung ist unter folgendem Link möglich: https://indico.cern.ch/event/1345827/registrations/99719/

Tag der Physik

Am 19.03.2024 findet unter dem Motto „Materials and Life“ der Tag der Physik statt. Federführend in diesem Jahr ist das Institut für Festkörperphysik. Die Veranstaltung am Max-Wien-Platz 1 in Jena bietet u.a. den Start eines Stratosphärenballons und einen Vortrag des renommierten Materialprüfers Prof. Dr.-Ing. Michael Pohl von der Ruhr-Universität Bochum zur Wasserstoffversprödung vor. Dazu gibt es Mitmachexperimente, Infostände und Workshops für Studieninteressierte, Schulklassen und interessierte Öffentlichkeit.

Schrauben statt daddeln – Anhängerwerkstatt für Schulen in Jena und Umgebung

Die Stadtwerke Jena bieten mit dem Projekt „Anhängerwerkstatt“ ein spannendes Lernerlebnis zum Thema Umwelttechnologie und zugleich die Möglichkeit, Team- und Sozialverhalten zu stärken. Die Anhängerwerkstatt ist ein praxisnahes Lernangebot für die Klassenstufen 7-10. In 1-6 Unterrichtseinheiten können die Schüler:innen unter fachkundiger Anleitung mit typischen Werkzeugen und Werkstoffen aus Metall und Kunststoff arbeiten, technische Zeichnungen verstehen und im Wettbewerb selbst ein Mini-Wassernetz aufbauen. Das Angebot ist kostenfrei und eignet sich z.B. für Projekttage und als Praxisprogramm auf Schulfesten oder anderen Veranstaltungen. Weitere Informationen bei Oliver Bretschneider, 03641 688753, anhaengerwerkstatt@stadtwerke-jena.de.

Balance of the Microverse – Forschungscluster der FSU Jena

Mikroorganismen sind überall: in der Atmosphäre, im Boden und im Wasser. Obwohl winzig klein, spielen sie eine große Rolle für das Zusammenleben von Organismen. Um zu zeigen, wie wichtig Mikroorganismen für die Gesundheit von anderen Lebewesen sind und wie sie Prozesse im Ökosystem beeinflussen, haben Forschende des Exzellenzclusters „Balance of the Microverse“ der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit weiteren Partnern den Film „Karl und Karla im Mikroversum: Eine Reise durch die faszinierende Welt der Mikroben“ entwickelt. Um das Thema insbesondere Schüler:innen der Klassen 5 bis 8 näherzubringen, sollen weiterführende Bildungsmaterialien mit Anregungen für die Gestaltung des Unterrichts entwickelt werden. Ziel ist es, den Film sowohl thematisch zu ergänzen als auch die verschiedenen Forschungsschwerpunkte des Clusters zu vertiefen. Der 15-minütige Film richtet sich grundsätzlich an ein breites Publikum zwischen 9 und 99 Jahren. Er ist in englischer und deutscher Sprache verfügbar. Für den kostenlosen Download bitte contact@microverse-cluster.de kontaktieren. Mehr Informationen unter: Outreach – Balance of the Microverse (microverse-cluster.de)

MINT-Campus Lernplattform gestartet

Kostenfreie digitale Bildungsangebote für alle: Dank der neuen MINT-Campus-Lernplattform kann sich nun jeder, der sich in der MINT-Community bewegt, frei zugänglich qualitativ hochwertige Lernangebote zunutze machen. Themen sind beispielsweise Klimawandel, Künstliche Intelligenz, Wissenschaft für Kinder erlebbar machen und Fundraising für MINT-Initiativen. Die Plattform ist ein Projekt im Rahmen des MINT-Aktionsplans 2.0 und wird durch das BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) gefördert.

Forschungsprojekt CitSciID – Lernen durch (Mit)forschen

Lehrkräfte der Sekundarstufe aufgepasst! Das Forschungsprojekt CitSciID möchte herausfinden, wie Citizen-Science-Projekte auch in der Schule und speziell im Biologie- oder Naturwissenschafts-Unterricht der Sekundarstufe eingesetzte werden können. Im Fokus soll hier der Frage nachgegangen werden, wie die Teilnahme am Projekt, die „Science Identity“ beeinflusst. Das Interessante hierbei: die Teilnehmer:innen tragen dabei zu echter Forschung bei und erfahren ganz nebenbei praktisch, wie Wissenschaft funktioniert. Das Projekt CitSciID hat eine Laufdauer über drei Schulhalbjahre. In jedem Halbjahr setzen teilnehmende Lehrkräfte ein selbstgewähltes Citizen-Science-Projekt im Unterricht ein. Weitere Informationen und Anmeldung für interessierte Lehrkräfte (max. 2-3 je Schule) bei Maria Peter, peter@ddb.rwth-aachen.de

Joachim Herz Stiftung unterstützt mit Stipendienprogramm

Jugendliche, die vor finanziellen oder sozialen Hürden stehen, unterstützt das Stipendienprogramm „grips gewinnt“ mit einem Bildungsgeld, Seminaren und Beratung dabei, ihre Talente zu entfalten und ihre Potenziale voll auszuschöpfen. Die aktuelle Bewerbungsphase läuft bis zum 28.02.2024. Bewerben kann sich, wer am 01.09. des Bewerbungsjahres mindestens die 9. Klasse besucht und bis zum (Fach-)abitur noch 2 bis 5 Jahre zur Schule geht. Weitere Infos zu den Voraussetzungen und dem Ablauf unter: grips gewinnt – Joachim Herz Stiftung (joachim-herz-stiftung.de)

27. „mach-bar!“-Tag an der Galileo Schule Jena

Unsere „mach-bar!-Reihe“ geht weiter. Am 27.01.2024 findet der 27. mach-bar!-Tag an der Galileo Schule in Jena statt. Unter dem Motto „mach doch, was du willst“ können interessierte Kinder und Jugendliche wieder sechs verschiedene Workshops besuchen. Auch dieses Mal ist das Programm bunt. Kinder im Grundschulalter können die Sternbilder der griechischen Mythologie kennen lernen, Schmuck basteln oder an Lego-Apparate konstruieren. Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren werden Experimente mit Chemikalien aus dem Küchenschrank angeboten, es kann sich im Teamtanz bewegt werden und selbst erbaute Kunstwerke lassen sich mit Calliope (einem Einplatinencomputer) zum Leben erwecken. Alle Infos zu den einzelnen Workshops bzw. der Anmeldung wie immer auf unserer Website. https://www.witelo.de/mach-bar-tage/ Bei Fragen melden Sie sich gerne bei unserer Mitarbeiterin Dr. Birgit Pauly, 03641 889940, b.pauly@witelo.de.

Winterferienworkshop Programmieren mit Lego Spike

Mit Lego ein Auto bauen. Das hat vermutlich jedes Kind schon einmal gemacht. Aber ein Auto, das fährt und vor einer Wand stoppt? Das und noch andere Lego-Bauwerke bauen und programmieren wir in unserem Winterferienworkshop. Der Workshop richtet sich an alle Grundschüler:innen ab der 2. Klasse, die Spaß am Bauen mit Lego haben und das Programmieren ausprobieren möchten. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Vom 12. Bis 16.02.2024 jeweils von 10 bis 13 Uhr findet der Workshop im Hörsaal der Ernst-Abbe-Bücherei (alte Augenklinik) Jena statt. Anmeldungen sind über unsere Webseite www.witelo.de. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei unserer Mitarbeiterin Dr. Birgit Pauly, 03641 889940, b.pauly@witelo.de.

Offene Forscherwerkstatt in den Winterferien

Die Winterferien stehen an. Vom 12.02. bis 14.02.2024, immer von 10 bis 14 Uhr, öffnet die Forscherwerkstatt des SFZ Jena in der Löbstedter Straße 67, 07749 Jena wieder ihre Türen. Hier kann getüftelt, geknobelt experimentiert und programmiert werden. Auch wer noch experimentelle Unterstützung für eine Fach- oder Projektarbeit benötigt, ist herzlich willkommen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung auf unserer Webseite oder bei Frau Dr. Christina Walther, 03641-889941, sfz-jena@witelo.de

Umfrage zur Akzeptanz von Insekten in Lebensmitteln

Eine vom SFZ Jena betreute Seminarfachgruppe untersucht aktuell im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit die Akzeptanz von Insekten als Nahrungsmittel. Wir möchten hierzu gerne den Link für die Umfrage teilen und alle dazu aufrufen, daran teilzunehmen. https://www.soscisurvey.de/Insekten-in-Lebensmitteln/

SOMAG AG unterstützt witelo mit großzügiger Sachspende

Wir freuen uns erneut über eine Sachspende von unseren Förderern der SOMAG AG. Unsere Forscherwerkstatt wurde mit einer Säge, Akkubohrschraubern und neuen Metall-und Holzbohrern sowie Heizpilzen und Federkraftmessern ausgestattet. Wir sagen vielen Dank!

Neue Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit

Im November hat Selina Klinger die Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation für witelo übernommen. Sie tritt die Nachfolge von Ulrike Wolf an, die witelo (und Thüringen) leider verlassen hat und der wir sehr herzlich für Ihre hervorragende Mitarbeit danken. Frau Klinger war vor ihrer Elternzeit im Marketing und Projektmanagement tätig und ist unter s.klinger@witelo.de zu erreichen.

Neue Ausleih-Box zum Klimawandel

Wir sind sehr danach bestrebt, aktuelle Themen mit unseren Boxen abzudecken. Ab sofort kann bei uns auch eine Box zum Thema Klimawandel ausgeliehen werden. Die Box wurde von der Fakultät für Physik der Ludwig-Maximilians-Universität München entwickelt. Kinder und Jugendliche können damit den Klimawandel erforschen, den Treibhauseffekt verstehen und sich mit der Erde und deren Klimasystem auseinander setzen. Eine weitere wichtige Box für ein wichtiges Thema! Für Schulen und Netzwerkpartner stellt witelo die Experimentierboxen zur kostenfreien Ausleihe zur Verfügung.

Wie viel wiegt ein Würfel

Die witelo-Experimentierbox „Wie viel wiegt der Würfel“ bietet einen guten Einstieg in das Thema „Messen und Wiegen“.  Mittels einer Balkenwaage soll bei einem Würfelsatz aus verschiedenen Materialien eine Reihenfolge vom leichtesten bis zum schwersten Würfel bestimmt werden, indem die Massen zweier Körper direkt verglichen werden. Schnell zeigt sich, dass die Würfel trotz gleicher Größe, eine unterschiedliche Masse haben. Das verdeutlicht, dass verschiedene Stoffe eine unterschiedliche Masse pro Volumeneinheit haben. Dies nennt man spezifisches Gewicht oder Dichte. Aus der Dichte wiederum lassen sich Aussagen zur Zusammensetzung von Stoffen machen. Übrigens: Damit Massen verglichen werden konnten, stellte man bereits im Jahr 1872 einen Kilogramm-Prototyp aus Platin und Iridium her, der bis heute in Paris aufbewahrt wird.

Für Schulen und Netzwerkpartner stellt witelo die Experimentierboxen zur kostenfreien Ausleihe zur Verfügung.

In eigener Sache

Wer wöchentlich über unsere Arbeit, anstehende Veranstaltungen und spannende Aktionen auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann uns jederzeit auch online auf unseren Social-Media-Plattformen folgen.

Wir sind aktiv auf:

Instagram: witelo.jena

Facebook: witeloeV

LinkedIn: witelo-e-v

witelo e.V., Löbstedter Straße 67, 07749 Jena, Registergericht: Amtsgericht Jena, Registernummer: 231643, www.witelo.de

Gemeinschaftlich vertretungsberechtigt: Manuela Meyer und Wilfried Röpke (Vorsitzende), Dr. Götz Blankenburg (Schatzmeister), Nadine Cunäus, Dr. Franz von Falkenhausen, Prof Dr. Timo Mappes, Axel Weyrauch (Beisitzer:innen)

Redaktion des Newsletters: Dr. Christina Walther, Selina Klinger, Telefon: 03641-889941, Mail: c.walther@witelo.de, s.klinger@witelo.de

Der witelo-Newsletter informiert vierteljährlich über neue Partner und Projekte.
Anmeldung zum Newsletter

 Newsletter 23/04

Liebe witelo-Partner,

das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, zumindest sind wir schon wieder beim letzten Newsletter für 2023 angelangt. Doch es warten noch drei vollgepackte Monate auf uns alle. Anlässlich der Code Week bieten Partner in ganz Thüringen wieder verschiedene Coding Events an, die öffentlichen Samstagsvorlesungen der Physikalisch-Astronomischen Fakultät sind zurück und die neue  Jugend forscht-Wettbewerbsrunde ist gestartet. Bei der Campus-ThüringenTour können Schülerinnen der Klassen 10-13 in MINT-Studiengänge hineinschnuppern, für jüngere SchülerInnen ab Klasse 8 bietet das IHK-Schülercollege Tagespraktika in Unternehmen an und auch Lehrende kommen auf ihre Kosten und können an verschiedenen Fortbildungen des Chemielehrer­fortbildungs­zentrums teilnehmen.

5 Tage, 8 Hochschulen – CampusThüringenTour

Die Stiftung Jugend forscht e. V. und die Joachim Herz Stiftung laden ein

Code Week-Eröffnung am 07.10.2023

Code Camp bei dotSource

Öffentliche Samstagsvorlesungen der FSU im Wintersemester 2023/24

Tagespraktika in Unternehmen

Angebote des Chemielehrerfortbildungszentrums

Auf dem Weg zu Jugend forscht

Woche der Teilchenwelt

Fördergelder vom VDI-Joachim-Herz-Technikfonds

Ferienworkshop „Eine Woche – ein Projekt“

Bundesfreiwillige bei witelo/SFZ Jena

Das Haus vom Nikolaus

In eigener Sache

5 Tage, 8 Hochschulen – CampusThüringenTour

Vom 08.10.-13.10.2023 findet mit der CampusThüringenTour eine in Deutschland einmalige Reise zur Studien­orientierung statt, die Schülerinnen der Klasse 10 bis 13 Einblicke in vorwiegend technische Studienrichtungen ermöglicht. Innerhalb einer Woche werden alle Thüringer Hochschulen mit MINT-Studiengängen kennengelernt, an spannenden Vorlesungen und Workshops teilgenommen und von den Studienberatungen über zukunftsorientierte technische Studiengänge, Zulassungsvoraussetzung und Möglichkeiten zur Einschreibung informiert. Spannende Mitmach-Experimente, Einblicke in Forschungs-labore und der direkte Kontakt zu Studierenden warten auf alle interessierten Schülerinnen! Für die CampusThüringenTour könnt ihr euch hier anmelden. Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite der Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik, thueko@tu-ilmenau.de

Die Stiftung Jugend forscht e. V. und die Joachim Herz Stiftung laden ein

Am 04.10.2023 von 15:00-16:30 Uhr präsentieren zwei Schülerforschungszentren in der Online-Veranstaltung „Für mehr MINT-Begeisterung und Jugendpartizipation: praktische Erfolgsmodelle aus Schülerforschungszentren!“ spannende Ansätze aus ihrem SFZ-Betrieb. Gestartet wird mit der Vorstellung des Projekts „Methodenlernen im Forscherkolleg for Kids“. ErzieherInnen sowie SchülerInnen aus Gymnasien und Berufsfachschulen werden gemeinsam in Gruppen geschult, Grundschulkinder systematisch an das wissenschaftliche Arbeiten heranzuführen und für die MINT-Fächer zu begeistern.

In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. findet die Vortragsreihe „Wissenschaft:LIVE!“ der Stiftung Jugend forscht e. V. statt. Unter anderem wird Dr. Dina Dechmann vom Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie am 12.10.2023, 15:30-16:45 Uhr in ihrem Vortrag „Energie sparen leicht gemacht – warum Spitzmäuse im Winter schrumpfen“ erläutern, wie sich Tiere an ihre Umwelt anpassen und ihren Energiehaushalt optimieren. Mit „Magische Moleküle – organische Katalysatoren beflügeln die Chemie“ geht es am 14.11.2023, 15:30-16:45 Uhr weiter. Nobelpreisträger Prof. Dr. Benjamin List vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung ordnet in seinem Vortrag die Meilensteine der Katalyseforschung ein, erklärt neueste Entwicklungen und zeigt, wie wichtig Katalysatoren für unsere Zukunft sind. Weitere Informationen bei Jennifer Plath, jplath@joachim-herz-stiftung.de, 040-53329596, Nicole Ewers, nicole.ewers@jugend-forscht.de, 040-37470983 und Naida Mehmedbegovic Dreilich, naida.mehmedbegovic@jugend-forscht.de, 040-37470982

Code Week-Eröffnung am 07.10.2023

Die Code Week Thüringen lädt Kinder und Jugendliche dazu ein, ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken. Die Eröffnung am 07.10.2023, 10:00-14:00 Uhr feiern witelo und die Stadtwerke Jena im Kundencenter der Stadtwerke, Saalstraße 8A, 07743 Jena. Mit Robotern, Spielen und Knobeleien startet die Code Week Thüringen parallel mit der Code Week Germany und den anderen Regio-Hubs. Noch bis zum 22.10. finden dann in ganz Thüringen verschiedene Coding Events statt. Die Thüringer Schülerforschungszentren sind mit zahlreichen Angeboten dabei, so bietet das SFZ Gotha in ihren Räumlichkeiten, Friedrichstraße 2-4, 99867 Gotha am 19.10.2023 einen Lego Spike Roboter Workshop an. Und auch witelo wird sich mit einer Kinderakademie zum Thema Kleine Roboter auf großer Fahrt am 21.10.2023 im Freizeitladen Winzerla, Schrödingerstraße 44, 07745 Jena beteiligen. Weitere Informationen bei Dr. Birgit Pauly, b.pauly@witelo.de, 03641-889940

Code Camp bei dotSource

Vom 09. bis zum 13.10.2023 bietet dotSource SE interessierten SchülerInnen wieder das Code Camp an. Die Teilnehmenden tauchen täglich von 09:00-12:00 Uhr in die Bereiche Entwicklung und Design ein. Ergebnis des Kurses ist eine eigene Webseite, welche die Schülerinnen und Schüler selbstständig erstellen und designen. Zusätzlich zum Basic Code Camp für Einsteiger gibt es auch wieder das Advanced Code Camp für Fortgeschrittene. Dabei haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, im Rahmen der Spiele-entwicklung ihre Codingfähigkeiten weiter zu vertiefen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich, weitere Informationen bei Hanna Seidel, codecamp@dotSource.de, 03641 7979009

Öffentliche Samstagsvorlesungen der FSU im Wintersemester 2023/24

Die öffentlichen Samstagsvorlesungen finden immer im Wintersemester statt und drehen sich rund um die Physik. Mitglieder der Physikalisch-Astronomischen Fakultät sowie Gäste führen in allgemein-verständlichen Vorträgen in aktuelle Forschungsgebiete ein. Ab dem 28.10.2023 geht es wieder los. Die Vorträge zu Optische Glasfaser, Space taxi through the sky, 150 Jahre Auflösungsgrenze nach Ernst Abbe, Physik der Zelle und Virusinfektion oder Er würfelt nicht! finden jeweils 10:30 Uhr am Max-Wien-Platz 1; 07743 Jena statt und stehen allen Interessierten offen. Weitere Informationen über das Dekanat der Physikalisch-Astronomischen Fakultät, dekanat-paf@uni-jena.de, 03641-947003

Tagespraktika in Unternehmen

Einen Tag in die Berufswelt des Technischen Produktdesigners, Automobilkaufmanns, Mechatronikers oder des Immobilienkaufmanns eintauchen: Diese Möglichkeit bietet das IHK-Schülercollege Mädchen und Jungen ab Klasse 8 im Rahmen von Tagespraktika. Die TeilnehmerInnen können u. a. ein kleines Programm in einer Programmiersprache erstellen, im Labor eigene Farbmischungen kreieren, bei der Keksherstellung dabei sein oder ein Beratungsgespräch in einer Bank erleben. Zu Beginn eines Tagespraktikums können Eltern das Unternehmen kennenlernen und so authentische Einblicke in moderne Ostthüringer Unternehmen erhalten. Weitere Informationen bei Kai Loudovici, loudovici@gera.ihk.de, 0365 8553424

Angebote des Chemielehrerfortbildungszentrums

Auch dieses Jahr bietet das Chemielehrerfortbildungszentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena Lehrenden wieder verschiedene kostenlose Fortbildungsangebote an. Am 20.10.2023 geht es los mit dem Tag des offenen Fortbildungszentrums. Von 14:00-18:00 Uhr wird es in der August-Bebel-Straße 2, 07743 Jena ein Programm mit Experimental-vorträgen, einer Kaffeerunde und Experimenten zum Ausprobieren geben. Für die Sekundarstufe I und II wird am 02.11.2023 von 15:00-18:00 Uhr die Fortbildung „Nahrung & Ernährung“ im LFBZ Jena angeboten. Die 3. Fortbildung „Digitalisierung, Differenzierung, Inklusion“ am 26.10.2023, 15:00-18:00 Uhr im LFBZ Jena richtet sich an Lehrende aller Jahrgangsstufen. Außerdem bietet das Fortbildungszentrum einen Online-Fortbildungskurse zur individuellen Bearbeitung über Moodle an. Weitere Informationen bei Elisabeth Dietel, elisabeth.dietel@uni-jena.de, 03641 948491

Auf dem Weg zu Jugend forscht

Bis zum 30.11.2023 können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Aus­zubildende und Studierende sind aufgerufen, in der 59. Jugend forscht-Wettbewerbsrunde spannende und innovative Forschungsprojekte einzureichen, die unter dem Motto „Mach dir einen Kopf!“ stehen. TeilnehmerInnen können ihre Projekte in den Themenbereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo-/Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik oder Technik im Jugend forscht-Wettbewerbsportal eintragen. Hinweise und Informationen zur Durchführung und Termine der Wettbewerbe gibt es bei den neuen Regionalwettbewerbsleitungen oder bei Jungforscher Thüringen, Ines Vogel, jungforscher@stift-thueringen.de, 0361 7892350. Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Wettbewerbsprojekten geben die Thüringer Schülerforschungszentren.

Woche der Teilchenwelt

Vom 06.11.-12.11.2023 findet die „Woche der Teilchenwelt“ statt. Bundesweit öffnen Forschungs-einrichtungen und Universitäten ihre Türen für interessierte BesucherInnen jedes Alters. Vor Ort und digital von zu Hause kann mithilfe von ExpertInnen in die Welt der Physik der kleinsten Teilchen eingetaucht werden. Am Standort Jena wird es u. a. einen Hybrid-Vortag zur Astro-Röntgenphysik geben und auch die anderen Standortpartner bieten interessante Online-Veranstaltungen an (z.B. virtuelle CERN-Führungen). Das Programm gibt es hier. Weitere Informationen bei Renate Märtin, info@teilchenwelt.de

Fördergelder vom VDI-Joachim-Herz-Technikfonds

Wir dürfen freudig verkünden, dass unser Antrag auf Förderung beim VDI-Joachim-Herz-Technikfonds durchgegangen ist. Mithilfe der erhaltenen Fördermittel werden nun neue technikbezogene Workshops, Arbeitsgemeinschaften und Ferienangebote gestaltet und unser kostenloses Boxenverleihsystem erweitert. Zudem erhalten wir die Möglichkeit, fertige Modelle für öffentliche Veranstaltungen präsentieren zu können. Wir freuen uns sehr über die Chance, mit den neuen Lehr-Lernmaterialien die technische Selbstwirksamkeit bei Kindern noch besser fördern zu können.

Ferienworkshop „Eine Woche – ein Projekt“

In der zweiten Herbstferienwoche vom 09.10.–13.10.2023 immer von 10:00–13:00 Uhr, öffnet das SFZ Jena in der Löbstedter Str. 67, 07749 Jena wieder seine Türen. Du wolltest schon immer mal eine Bausteinsortiermaschine bauen, hast aber nicht genügend Material dafür? Du experimentierst gern, aber am Küchentisch ist zu wenig Platz? Selbst wenn du noch keine Projektidee hast, komm in den Herbstferien in das Schülerforschungszentrum Jena. Hier kannst Du eine Woche lang knobeln, tüfteln, experimentieren oder programmieren. Auch wer noch experimentelle Unterstützung für eine Fach- oder Projektarbeit benötigt, ist herzlich willkommen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr auf unserer Webseite oder bei Dr. Christina Walther, sfz-jena@witelo.de, 03641-889 941

Bundesfreiwillige bei witelo/SFZ Jena

Seit dem 11.09.2023 bekommt das Team von witelo und SFZ Jena erneut großartige Verstärkung durch eine Bundesfreiwillige. Eda Cakmak kommt ursprünglich aus der Türkei und wohnt seit November 2020 in Jena, um hier ihrem beruflichen Fachgebiet der Naturwissenschaft auch auf Deutsch nachzugehen und zu stärken. Fünf Jahre lang unterrichtete sie Chemie, Physik und Biologie an Kinder zwischen 6 und 14 Jahren und wird von nun an ein Jahr unsere AG-Leiter*innen tatkräftig unterstützen. Wir begrüßen unsere neue Mitarbeiterin und freuen uns über ihr Mitwirken.

Das Haus vom Nikolaus

„Das ist das Haus vom Ni-ko-laus.“ Fast alle kennen die damit verbundene Aufgabe, mit acht Linien ein Quadrat, dessen Diagonalen und ein anliegendes Dreieck zu zeichnen. Daraus haben Mathematik-Lehramtsstudierende der FSU Jena im Rahmen eines Seminars eine witelo-Box mit dem Titel „Das Haus vom Nikolaus“ entwickelt, die von unseren ehemaligen Bundesfreiwilligen erweitert und ergänzt wurde. Mit Lochbrett, Steckern und Faden kann man verschiedene Figuren nachlegen – oder eben auch nicht – und damit einen spielerischen Zugang zur Graphentheorie finden. Gleichzeitig begibt man sich damit auf die Spuren des Mathematikers Leonard Euler, der das Königsberger Brückenproblem löste.

Neben dieser gibt es noch viele weitere Rätsel und Knobelboxen, wie zum Beispiel der Klassiker der Konstruktionsaufgaben: die „Leonardo Brücke“ und das bekannte Knobelspiel: der „Turm von Hanoi“. Für Schulen und Netzwerkpartner stellt witelo die Experimentierboxen zur kostenfreien Ausleihe zur Verfügung.

In eigener Sache

Wer wöchentlich über unsere Arbeit, anstehende Veranstaltungen und spannende Aktionen auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann uns jederzeit auch online auf unseren Social-Media-Plattformen folgen.

Wir sind aktiv auf:

Instagram: witelo.jena

Facebook: witeloeV

LinkedIn: witelo-e-v

witelo e.V., Löbstedter Straße 67, 07749 Jena, Registergericht: Amtsgericht Jena, Registernummer: 231643, www.witelo.de

Gemeinschaftlich vertretungsberechtigt: Manuela Meyer und Wilfried Röpke (Vorsitzende), Dr. Götz Blankenburg (Schatzmeister), Nadine Cunäus, Dr. Franz von Falkenhausen, Prof Dr. Timo Mappes, Axel Weyrauch (Beisitzer:innen)

Redaktion des Newsletters: Ulrike Wolf, Dr. Christina Walther, Telefon: 03641-889941, Mail: u.wolf@witelo.de

Newsletter 23/04 als pdf

Vom 26.09.-28.09.2023 haben wir mit unseren Ozobots, Trockeneis, Insekten und Co. die Räumlichkeiten der Friedrich-Schiller-Universität Jena unsicher gemacht.

Mit verschiedenen Angeboten durften wir nicht nur Schulklassen, sondern am Familiennachmittag am Mittwoch auch Familien bespaßen. Neben Experimenten mit Trockeneis und Fluoreszenz auf unserer Ausstellungsfläche war auch die MINT-Rallye wieder am Start. Codes wurden geknackt, Puzzle gelöst und die LEDs zum Leuchten gebracht: Die MINT-Rallye ist ein Team-Wettbewerb für Schulklassen, in dem in 15 Minuten möglichst viele Aufgaben aus verschiedenen MINT-Disziplinen gemeistert werden sollen.

Am ersten Tag starteten wir mit unseren kleinen Robotern, die durch zwei volle Workshops rollten. Mit Farbcodes wurden die Ozobots durch Labyrinthe geführt und zum Tanzen gebracht und mithilfe einer grafischen Programmiersprache sogar einzelne Befehle erteilt.

Am Mittwoch gab es hingegen die fantastische Welt der Insekten zu bestaunen. Wie wertvoll und unfassbar spannend die kleinen Krabbeltiere sind, wurde in mehreren Workshops ausführlich erkundet und diskutiert.

Und zu guter Letzt holten wir unsere LEGO-Kästen hervor und bauten aus Klemmbausteinen, Linsen und Filtern einfache und dennoch präzise optische Geräte, mit denen die Schülerinnen und Schüler herausfinden konnten, wie Fernrohr, Mikroskop und Co. funktionieren.

Einfach fantastisch, was die Friedrich-Schiller-Universität Jena wieder auf die Beine gestellt hat. Danke für ein so schönes MINT-Festival!

Kaum sind die Sommerferien vorbei, steht bei uns schon wieder das Herbstferienangebot auf dem Plan.

Vom 09.10.-13.10.2023 täglich von 10:00-13:00 Uhr laden wir alle interessierten Kinder ab 12 Jahren in unsere Forscherwerkstatt in der Löbstedter Str. 67, 07749 Jena ein.

Wer Freude am Konstruieren, Experimentieren besitzt oder eigene Ideen in die Tat umsetzen will, kann gern vorbeischauen. Und auch wer noch keine Projektideen parat hat oder Hilfe bei seinen Fach- oder Projektarbeiten benötigt, ist selbstverständlich jederzeit bei uns willkommen.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier!

Ab dem 07.09.2023 startet die AG „Gemeinsam zur First Lego© League“. Immer donnerstags in der Schulzeit von 15:00-17:00 Uhr können SchülerInnen der 5.-10. Klasse in den Räumen von dotSource SE gemeinsam mit unseren MentorInnen an spannenden Legomodellen tüfteln und sich auf den Regionalwettbewerb vorbereiten.

In den Arbeitsgemeinschaften Robo-Py – Der Einstieg“ und Robo-Py – Dein Projekt“, die ab dem 06.09.2023 in der UniverSaale für die 5. und 6. Klassen starten, beschäftigen sich die SchülerInnen mit Python, Arduino, Robotik und Co. Bei „Robo-Py – Der Einstieg“ bekommen sie immer mittwochs von 15:00-16:00 Uhr einen Einblick in einige Programmiersprachen und lernen verschiedene Roboter und Controller kennen. „Robo-Py – Dein Projekt“ richtet sich an SechstklässlerInnen, die bereits Vorkenntnisse gesammelt haben und jeden Mittwoch von 16:15-17:30 Uhr an einem eigenen Projekt rund um Roboter und Controller arbeiten möchten.

Ab dem 06.09.2023 immer mittwochs von 15:00-16:00 Uhr haben ViertklässlerInnen die Möglichkeit, in der stadtoffenen Arbeitsgemeinschaft „Programmieren mit dem kleinen Hamster“ im Carl-Zeiss-Gymnasium die ersten Schritte im Programmieren zu wagen.

Auch die Forscherwerkstatt des SFZ Jena immer donnerstags von 14:30-17:00 Uhr in der Löbstedter Straße 67, 07749 Jena, ist mit neuem Titel „Science not Fiction“ zurück. Ab dem 07.09.2023 können hier TeilnehmerInnen eigene Forschungsfragen bearbeiten und Unterstützung bei Projektarbeiten und in der Vorbereitung auf MINT-Wettbewerbe erhalten.

Auch am Carl-Zeiss-Gymnasium finden ab dem 06.09.2023 immer mittwochs zwei Forscherclubs statt. Im Forscherclub „Physik und Technik“ ab 14:30 Uhr können SchülerInnen ab der 7. Klasse experimentieren, in den Bereichen Physik, Astronomie und Technik fachsimpeln oder an Wettbewerbsaufgaben knobeln. Die Forscherzeit“ mittwochs von 15:00-16:00 Uhr richtet sich an SchülerInnen der Klassen 4-6, die gerne experimentieren und erste eigene Forschungsprojekte starten möchten.

Den Abschluss bildet die Entdeckerzeit“ in der Ernst-Abbe-Bücherei, die ebenfalls ab dem 06.09.2023 startet. Immer mittwochs von 16:00-17:30 Uhr werden die witelo-Boxen ausgepackt und alle ohne vorige Anmeldung eingeladen, mit uns zu experimentieren.